Frühjahrswanderung am Rande des Elbsandsteingebirges

Unsere diesjährige Frühjahrswanderung startet in Hinterhermsdorf. Die kleine Gemeinde befindet sich am östlichen Rande der Sächsischen Schweiz. Der Ort ist ein sehr beliebtes Touristenziel aufgrund seiner unmittelbaren Nähe zu den beiden Nationalparks.

Unsere Route führt uns hinab in das Kirnitzschtal Richtung Saupsdorf. Von dort aus geht es in das Weißbachtal bis zum Weisberg der 477m hoch liegt.

Nach kleiner Rast geht es weiter zum Wachberg. Der Wachberg ist ein 496 Meter hoher Berg etwa einen Kilometer nördlich von Saupsdorf unmittelbar an der Grenze zu Tschechien. Der Berg gehört landschaftlich zur Sächsischen Schweiz, geologisch jedoch zum Lausitzer Bergland.

Nach einer längeren Besichtigungs- und Fotopause steigen wir wieder ab und machen uns auf dem Weg zum Tanzplan mit Aussichtsturm. Der Tanzplan liegt bereits in Böhmen, trotzdem wird er als Hausberg von Sebnitz bezeichnet. Der Aussichtsturm auf dem Tanzplan wurde 1905 als Bismarckturm bezeichnet. Von ihm aus hat man einen schönen Rundumblick ins Böhmische, die Sächsische Schweiz, das Lausitzer Gebirges und das Lausitzer Bergland.

Nach ausgiebiger Rast machen wir uns auf den letzten Abschnitt in das unmittelbar nahe gelegene Sebnitz. Sebnitz wird auch Stadt der Kunstblumen oder Stadt der Seidenblumen genannt und ist ein staatlich anerkannter Erholungsort in Ostsachen. Was unser Zielpunkt unserer diesjährigen Frühjahrswanderung ist.

Leistungen:
- Wanderführer und Reiseleitung
- Lunchpaket
- Bustransfer

Preis pro Person: 25,00 €

Strecke ca. 23,5 km , anspruchsvoll
Laufzeit: ca. 7 Stunden
Es wird um festes Schuhwerk, kleiner Wanderrucksack und wetterfeste Kleidung gebeten.


Abfahrtszeiten:
06:30 Uhr Meerane Gü-Sport
07:00 Uhr Wilkau Gü-Sport
07:30 Uhr Chemnitz (Karl Marx Kopf)

Rückfahrt ca. 17:00 Uhr

Infos und Buchung:
- in jeder Gü-Sport-Filiale
- Tel.: 0375 / 35 32 613